Hockey ...ruuuules!

Region -Syddanmark-Cup in Odense

 

Meine Pinguine nahmen an diesem Wochenende an einem Turnier in Dänemark teil, dessen Modus mal wieder niemand verstehen muss*g*

Jedenfalls waren 6 Mannschaften am Start und jeder hat gegen drei davon gespielt...aber gegen 2 eben nicht. Die Krefelder haben gegen alle drei dänischen mannschaften gespielt und dabei auch drei Siege eingefahren, aber ob das zum Turniersieg reicht, kann mir keiner beantworten.

jedenfalls ging das am freitag schon mal sehr gut gegen den Gastgeber los. Dieser wurde mit 6:2 letztlich zwar deutlich besiegt, aber die letzten drei Pinguintore fielen zwischen der 55 und 60 Minute. Daher ist anzunhemnen, dass sich die krefis nach einer sicheren 3:0 Führung nach 2 Dritteln nochmal echte Schwierigkeiten gegen die Hausherren bekommen haben und erst mit den letzten Kontern, den Sieg iunter dach und fach brachten...aber man soll nicht meckern....war ja immerhin richtig auswärts.

Am Samstag widerum ging es gegen die Dänen aus Esbjerg BK. Da sprang letztendlich ein 4:2 Sieg heraus und auch hier hatte man in den ersten zwei Dritteln ohne Gegentore überlebt. Das völlig untypisch und deutet auf eine geklonte Truppe mit defensivgen hin*ggg* Nunja, nach 3:0 und 4:1 gab es dann doch noch zwei gegentore, aber das dann ja nicht wirklich schlimm und eigentlich schon fast souverän.

Am heutigen Sonntag gab es gegen die Sönderyjske Bk noch ein abschliessendes 3:1 , dazu fehlt mir aber jeglicher Spielbericht und ich kann nur dazu sagen, dass man von einem erfolgreichen Turnier sprechen können.

natürlich hatten wir wahnsinniges Glück, das wir nicht gegen Rögle, schwedische Defender und sicherlich Konterschlampen, gespielt haben. So konnte man dort leichte Siege feiern und Selbstvertrauen tanken, die zum Saisonstart mehr als wichtig sind.

ich bin einigermassen stolz und gugg nicht so sehr auf die Gegner, zumal ich mich erinnere, dass vor drei Jahren das Turnier in Dänemark mit zwei Niederlagen und nur einem Sieg wesentlich schlechter lief.

Darum unumwunden und gröhlenderweise

WIR SIND STOLZ AUF UNSER TEAM HALLELUJA!!!!!!!!!

PS: Ham das Turnier nun doch nicht gewonnen, da die Röckles ein besseres Torverhältnis hatten, bei Punktegleichheit. War also sozusagen ein Wettschiessen gegen die armen putzigen kleinen Dänen*g* Die müssen sich voll Scheisse vorgekommen sein, im eigenen Land spielen, aber vorgeführt werden*feix*

JARZI

19.8.07 23:43


Die Nr.1 am Tammerkoski sind WIR!

Nein, nicht Mannheim *gg*.... die anderen wir! Tappara!!

Jaaahaha, das Stadtduell um die Vorherrschaft in Tampere geht eindeutig, unumstritten und souverän (nein, ich werde es nicht lassen *fg*) an die Äxte!

Gleich zwei Begegnungen innerhalb von zwei Tagen beim Tampere Cup sorgten für Klarheit, bei denen sich Tappara mit 3:0 und 4:2 gegen Ilves durchsetzen konnte und deutlich gemacht hat, wer das einzig wahre Team der Stadt ist!

Bereits beim ersten Aufeinandertreffen beider Teams am Freitag machten die Äxte deutlich, daß ein hässlicher Lux nix zu melden hat (nee, kein Platz für Objektivität *g*).

Nach einem -mal wieder- torlosen ersten Drittel war es André Benoit, der in der 24. Minute auf Zuspiel von Jonas Enlund den Stein ins Rollen und den Puck ins Tor gebracht hat. In der 28. Minute erhöhte Janne Grönvall auf 2:0, und da dies in doppelter Überzahl passierte, ist es keine Abwertung von Tappara's Leistung, sondern eher ein Kompliment, daß kein Äxtler mit auf die Strafbank gelatscht ist!! Juhuuu *g*.

Das letzte Tor lies eine Weile auf sich warten, denn erst in der 59. Minute machte Juuso Akkanen alles klar mit seinem Treffer zum 3:0 Endstand, und lies das Tapparaherz höher schlagen!
Oooooh ja *g*.

Bereits einen Tag später trafen sich beide Teams auf dem Eis wieder, und Runde zwei konnte eingeläutet werden.

Und gleich mal die große Überraschung vorweg: im ersten Drittel fielen Tore!!
Und zwar das erste gleich mal für Tappara in der 12. Minute in Überzahl durch Jonas Enlund. Doch der Vorsprung hielt nicht sehr lange an, denn in Minute 15 war es Lux Järvinen, der Harri Säteri überwinden konnte, und den Ausgleich erzielte. Doch noch schlimmer wurde es dann kurz vor Drittelende, als Tappara in alte Gewohnheiten verfiel, mit zwei Mann auf der Bank saß, und plötzlich mit 1:2 im Rückstand war. Böse Sache.

Doch das Team ließ sich nicht entmutigen, und in der 28. Minute war es schließlich erneut Jonas Enlund, der den Ausgleich machte, und zwar in *taddaaaa* doppelter Überzahl! *g*.
Bereits knapp drei Minuten später fiel das 3:2 durch Juuso Akkanen, wieder im Powerplay, und in der 41. Minute wurde schließlich alles klar gemacht, als Janne Grönvall, der 2:0-Schütze vom Vortag, mal wieder in doppelter Überzahl (!) auf 4:2 erhöhte und somit den Endstand besorgte.

Aaaaaber.... wer meinen letzten Eintrag da eben gelesen hat und über die Strafen von Metallurg den Kopf geschüttelt hat, dann mal aufgepasst *gg*....
Dauernd Tore im PP... sogar in 2PP... Ilves mit Strafenflut? Vonwegen! Tappara dachte sich wohl: was die können, können wir schon lange, und besser! *lol* Denn auch die Äxte haben es auf nicht weniger als eine 10 min Diszi, eine 5+20 Spieldauer und eine 25 minütige Matchstrafe gebracht! Und dazu noch auf 15 x 2 min!! Was Metallurg um 10 Minuten schlägt *g*! Okay, nix, auf das man wirklich stolz sein kann.... aber auf eine Sache eben doch: der große Unterschied ist, daß Tappara sich davon nicht unterkriegen ließ, und das Spiel trotz der Strafenflut 4:2 für sich entscheiden konnte, während Metallurg gnadenlos 1:8 unterging!

Wie genau die das hingekriegt haben, ist mir nicht ganz klar, denn Ilves hatten tatsächlich nur 14 x 2 min.... dafür aber eindeutig eine miserable Aufteilung der Strafen, wenn man sich mal anguckt, daß sie dauernd Tore in Unterzahl kassierten... naja, Luxe eben *fg* hähä...

Der Endstand beim Tampere Cup 2007 sieht folgendermaßen aus:

1. Espoo Blues
2. Metallurg Magnitogorsk
3. Tappara Tampere
4. Tampereen Ilves
5. Torpedo Nizhni-Novgorod
6. Skellefteå AIK

Nun bin ich seeeehr gespannt auf den Saisonbeginn am 13.9. ... denn wie könnte das erste Spiel anders heißen, als...
Tappara - Ilves?

Addy

19.8.07 16:17


No rhythm but Blues

Wer hätte das gedacht, die Jungs aus Espoo haben sich doch tatsächlich den Tampere Cup dieses Jahr geschnappt!

Unglaublich, und das nach dieser eher mäßigen "Vorrunde"...
Aufgrund des (meiner Meinung nach eher komischen) zwei-Gruppen-Systems war es Tappara wegen der 1:2 Niederlage gegen Metallurg nicht möglich, um den ersten Platz zu spielen, und so bestritt der russische Meister das Finale gegen die in der Gruppe A bestplatzierten Blues.

Hatten die Blauen noch im ersten Spiel des Cups gegen Metallurg kläglich mit 0:4 versagt, so sorgten sie im alles entscheidenden Spiel für eine heftige Überraschung!
Mit sage und schreibe 8:1 (!) deklassierten sie den Favoriten, der alle vorangegangenen Spiele (4:0, 2:1 und 4:1) gewann, und holten sich den diesjährigen Tampere Cup.

Aber kommen wir mal zu der Art und Weise, wie dies geschah *gg*...

Denn nur eines der insgesamt 9 Tore fiel bei 5 gegen 5! Ein einziges!
Dann gab es noch einen Shorthander, der gleichzeitig das 1:0 für die Blues bedeutete. Was die anderen Tore angeht, so ging das bereits beim 1:1 Ausgleich für Metallurg los, ein Powerplay Tor durch Kaygorodov.

Und dann? Ujujuj...   Nicht weniger als fünf mal trafen die Blauen in doppelter Überzahl! Stand es nach dem ersten Drittel noch unentschieden, so kippte das Spiel im zweiten Spielabschnitt innerhalb von 7 Minuten auf ein 5:1 aus Sicht von Espoo. Im letzten Drittel brauchten die Blues dann auch nur knapp zwei Minuten, um drei weitere Tore zu erzielen, alle mit zwei Mann mehr auf dem Eis, und das Endergebnis von 8:1 in die Geschichtsbücher zu meißeln.

Da fragt man sich natürlich: wie kann das denn sein?! Kommt ja nicht selten vor, daß man mal in Unterzahl spielen muß... aber... ähm... sechs Gegentore in Unterzahl, und fünf davon in doppelter?!
Ich glaube, Disziplin sieht ein kleines bisschen anders aus.

Espoo hatte 14 x 2 min gesammelt, plus zwei mal 10 min Disziplinarstrafen. Aber Metallurg schoß echt den Spatz vom Himmel: die 10 x 2 min sind ja noch harmlos, aber 10 min Diszi, 5+20 min Spieldauer und eine Matchstrafe! Ja sach ma...
Was haben die denn da bitte gemacht? Gekratzt, gespuckt und gebissen?!

Wie auch immer, der Sieger steht fest, Glückwunsch an die Blues!
Wer es selbst so leichtsinnig verkakkt, hat es nicht anders verdient, fertig.

Und wer glaubt, ich würde hier noch etwas über Tappara schreiben: nääää! *g* Die bekommen einen Extraeintrag! Klar, oder?

Addy

19.8.07 16:00


Neue Regeln und Verfahren

 

Eine neue Saison steht bevor und manches hat sich geändert, hier eine kleine Auswahl, welche Dinge zukünftig anders werden:

Zunächst einmal spielt die DEL diesjahr, nach dem Aufsteig der Wolfsburger und dessen gleichzeitig vom DEL Ausschuss festgestellten wirtschaftlichen Solvenz, siesjahr mit 15 Teams. Daraus ergeben sich nunmehr 60 Spieltage und für jedes Team 56 Spiele.

Auch interessant ist diesmal, dass man als Erster der Vorrunde zusammen mit dem Meister der Play-Offs automatisch für die Europaliga qualifiziert ist. Sollte der Erste der Vorrunde auch Meister werden, rückt automatisch der Vorrundenzweite in die Europaliga. Damit ist das erreichen, dieser Zwei Plätze bereits in der Vorrunde erheblich attraktiver, als in der Vergangenheit, als im Prinzip nach der Vorrunde jede Plazierung makulatur war und die Saison eigentlich erst begann, als die Play-Offs stateten.

Im Penaltyschiessen ergibt sich die Änderung, dass nicht mehr Fünf Schützen pro Team antreten, sondern nur noch Drei. Zudem entfällt die nochmalige Eisaufbereitung.

Auch in den Play Offs bei Gleichstand nach der regulären Spielzeit, ergeben sich zum vergangenen Jahr einige entscheidende Änderungen Nicht mehr 4 gegen 4 wird dann in der Verlängerung gespielt, sondern wieder 5 gegen 5. Allerdings gibt es bei keiner einzigen Partie ein Penaltyschiessen, sondern jede Partie, egal ob für den Gesamtausgang der Serie bereits entscheidend, oder nicht, wird solange weitergespielt, bis ein Team den siegbringenden Treffer erzielt. 

Auch einen dritten Profischiedsrichter wird es diesjahr geben. Neben den bereits etablierten hauptamtlichen Schiris Looker und Piechaczek stößt nun auch der bereits langjährige DEL Schiri Frank Awizus zu dieser Gilde.

Ausgeschlossen ist zukünftig ein Protest, wegen einer Schiedsrichterfehltentscheidung zustandekommt. Diese Proteste werden zukünftig garnicht mehr zugelassen und haben somit auch keine Erfolgschance mehr.

Es sind nicht allzu viele Änderungen und manches macht auf den ersten Blick Sinn. Wir werden am Ende sehen, was dabei herauskommt. Jetzt geht es nur noch darum, dass es bald anfängt*kribbbel*

JARZI

19.8.07 11:42


Äxte und Luxe!

Wenn Schwesterchen und Brüderchen mal den Unterschied zwischen Äxten und Luxen herausarbeiten! *ggg*

 

Jarzi: MORGEN steigt Match gegen Luxe

Addy: jooooooooooooooo!!!

Jarzi: Wer ist schärfer? Axt oder Lux?....zweigeteilten Lux aufbare*g*

Addy: OOOOOOHA....erstes Volladrenalinspiel

Addy: *looooooooooooooooooooool*

Addy: Tappara on terästä

Addy: Axt ist aus Stahl*g*

Jarzi: Und Lux wird zu Staub

Jarzi: Asche zu Asche, Staub zu Staub

Jarzi: Wenn Äxte noch spalten, tun Luxe schon erkalten

Addy: Könnte ein neues Stadionlied werden...*gggggg*...nun muß das nur noch jemand übersetzen*g*.

 

JARZI

17.8.07 19:34


Neues Pinguschlachtlied

Im Rahmen der Saisoneröffnung am 25. und 26. August 2007 haben die Krefeld Pinguine und das Fanprojekt noch eine besondere Überraschung für ihre Besucher. Präsentiert wird an diesem Wochenende die neue Hymne der Pinguine „Lebende Legende“, die künftig vor den Heimspielen im KönigPALAST erklingen wird.

Gespielt wird der Song von der Koblenzer Metal-Formation "Ras Dawn", die „Lebende Legende“ mit viel Engagement und noch mehr Fan-Ideen getextet und produziert hat.

Der Kontakt zwischen Ras Dawn und der KEV Pinguine Eishockey GmbH kam durch den ehemaligen Stadion-DJ Marc Torke zustande. “Ras Dawn“ gilt unter Kennern als d e r Geheimtip der Metal-Branche. „Wir sind in der Kabine schon völlig begeistert vom Song“ sagte KEV-Verteidiger Daniel Kunce. Erstmals wird der neue Song am Samstag 25.8.2007 ab 20.00 Uhr im Rahmen der Mannschaftsvorstellung im Business Club des KönigPALAST zu hören und auch als Single zu kaufen sein. Die Band selber wird dann am Sonntag, 26.8.2007 bei der Palastparty ab 13 Uhr den neuen Titel auf dem neuen Welle Niederrhein Showtruck vorstellen. Anschließend steht Sänger und Neu-Pinguine-Fan Olaf Reimann Stadionsprecher Kristian Lach für ein Interview zur Verfügung.

Die Single kostet fanfreundliche 5 Euro – 3 Stücke sind auf der CD.

Jeder, der die „Lebende Legende“ CD am Saisoneröffnungs-Wochenende kauft, bekommt außerdem ein Los, hinter dessen Nummer mit etwas Glück tolle Preise warten:

1. Preis ist eine Stehplatz-Dauerkarte für die kommende Saison im KönigPALAST!

2. Preis: Ein original getragenes Spielertrikot und als

3. Preis ein Original-Spielerhelm aus der vergangenen Saison.

Ein Teil des Erlöses wird von den Pinguinen außerdem an die AidsHilfe Krefeld gestiftet.

Erstmals vor großem Publikum werden „Ras Dawn“ mit „Lebende Legende“ auch live beim ersten Saisonspiel am 07.09.2007 im KönigPALAST auf der Coca-Cola-Tribüne auftreten. Gegner der Pinguine ist dann der DEL-Aufsteiger aus Wolfsburg – erstes Bully um 19.30 Uhr

Quelle: Offizielle Homepage der Deutschen Eishockeyliga vom 17.08.2007

Wenn sich das mal nicht nach einem gigantischen Sound anhört, dann weis ich auch nicht. Leider kann ich an jenem Wochenende nicht teilnehmen, da ich dooferweise malochen muss. Aber früher oder später hör ich den Souuuunnnd*g*

JARZI

17.8.07 19:02


Jumalauta, it's a Meister....

Aaaargh, war ja klar *schmoll*
Irgendwann mußte ja die erste Niederlage kommen (wobei ich ja schon anfing zu phantasieren, daß diese Saison keins meiner Teams je verliert *lol*... nein, ich habe nix getrunken *g*), und irgendwie war auch vorhersehbar, daß es bei diesem Spiel der Fall sein könnte... Naja, und so war es dann auch, Metallurg schlug beim zweiten Spiel im Tampere Cup Tappara völlig unsouverän (*gg*) mit 2:1.

Dabei fing alles so schön an!

Nach einem erneut torlosen ersten Drittel (ist wohl uncool, bei dem Cup im ersten Abschnitt ein Tor zu machen...) waren es die Äxte, die in der 35. min durch Antti Jaatinen mit 1:0 in Führung gingen. Doch was dann folgte, mag ich kaum schreiben, weil ich dann ja dran denken muß und es auf diese Weise schwer fällt, es wegzuignorieren.... und ich würde so gern....
Jedenfalls war es die 37. min, als Jaroslav Kudrna für Metallurg den Ausgleich schoß, und zwar in doppelter Überzahl!! *jaul* Tappara kann es einfach nicht lassen... schießen ein Tor, nehmen Strafzeiten, und schon hat sich wieder alles erledigt *grummel*. Ja ich weiß, ich sollte nicht meckern, schließlich haben sie ja bisher eine sensationelle Vorbereitungsphase gehabt, die mich extremst erfreut hat, aber trotzdem, das ärgert! Das ist wie mit Krefeld und dem Verschlafen des ersten Drittels und mit der ganzen Pinguherde nach vorn rennen *g*. Einige Sachen kann man einem Team irgendwie nicht abgewöhnen, glaub ich...

Jedenfalls fiel die Entscheidung dann in der 46. min durch Jan Marek, und somit hat Metallurg bereits 4 Punkte auf dem Konto. Die wollen doch nicht etwa den Hattrick holen?! *gg*...

Die anderen beiden Partien sind noch nicht beendet, aber ich hoffe jetzt nur noch stärker, daß die Blues gewinnen, weil Ilves auf gar keinen Fall mehr Punkte haben dürfen als Tappara! *kreisch*. Vor allem müssen die beiden morgen gegeneinander ran! *nochlauterkreisch*

Ooooh, ich seh grad den Zwischenstand nach dem ersten Drittel!! *loooool* Ilves: 0.... Blues: 4! *fg* Okay okay, nicht zu früh freuen.... aber sieht schon mal niiiicht schlecht aus, hähä...

Go Blues! (OMG, hab ich das eben geschrieben??....)

Addy

 

Nachtrag: Ilves haben 1:5 gegen die Blues verkakkt! Hähähä....

16.8.07 20:06


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Kategorien Vorfreude DEL SM-Liiga NHL Nationalteams Mix Schimpfen muß! Hockey-Chats

Gratis bloggen bei
myblog.de