Hockey ...ruuuules!

Zahnlose Pokalhaie

Bis auf zwei Spiele ist nun die erste Pokalrunde gelaufen und alle Mannschaften haben sich mehr oder minder souverän bei den Zweitligisten durchgesetzt - alle?? - NEIN!! Einen DEL-Verein, nämlich die Kö**er Haie mit ihren Staremsemble hat es doch tatsächlich nach Penaltyschiessen erwischt. Die haben mit 3:4 in Bremerhaven verloren*vorlachenschüttel. Klar, das kann jedem Verien passieren und ist fast auch schon jedem DEL Verein mal passiert, aber das der Laich diesjahr dranwar, ist mir natürlich mal wieder ein besonderes Vergnügen*gg*. Vor allem weil dort schon wieder lauthals von realen Titelambitionen gesprochen wird. NUN einen können die Vorjahresfinalisten schon mal nicht mehr gewinnen

 

1.9.07 09:20


Historisches aus Tschechien!

 

Unsere Nationalmannschaft machte sich auf, ihre Saison bei den Tschechen mit zwei Spielen zu beginnen.

Sooft man in den letzten Jahren auch bei Weltmeisterschaften und olympischen Spielen gegen die Tschechen gute Ergebnisse und hin und wieder sogar Siege holte, so düster war doch die Bilanz auf tschechischem Boden. Ausser zwei unentschieden, wurden wir dort stets grün und blau geprügelt.

Umso erstaunlicher war nun, das man mit einem sehr jungen Nationalteam dort am letzten Dienstag nach einem 0:2 Rückstand einen historischen 4:2 Erfolg feiern und somit erstmals auf tschechischem Boden siegen konnte.

Dass die Tschechen zwei Tage später ihrerseits das Ergebnis gerade herumdrehten und ihrereseits mit 4:2 gewannen, sollte dabei nicht allzusehr stören, da man ja nun nicht grössenwahnsinnig davon ausgehen kann, das wir ab jetzt jedes Spiel gegen die Mittelslaven gewinnen werden.

jedenfalls ist der Saisonauftakt des Nationalteams mehr als geglückt, den mit solch einer starken und disziplinierten Leistung war zu diesem Zeitpunkt der Saison nicht zu rechnen.

Weiter so Jungs, dann klappts im April auch in Hallifax!!

1.9.07 09:28


Tabeeeeeellllllleeeennnführer

 

Klar, es ist erst der erste von  endlangen Spieltagen und die Aussagekraft einer Tabelle nach dem ersten Spieltag ist ungefähr so aussagekräftig, wie eine Wettervorhersage für April 2008; und dennoch!!! Der KEV ist der erste und einzige, alleinige, souveräne, unumstrittene Tabellenführer nach dem Freitag(tabellnatürlichausgedruckthabundneingerahmt)

Nach nem ziemlich überzeugenden 4:0 Heimsieg gegen die Wolfsburger kann man zumindest hoffnungsvoll in die Zukunft schauen. Natürlich  nun am Sonntag mit dem Auswärstmatch in FFM wird eine erneute Standortbestimmung stattfinden und man wird sehen, was der Auftakterfolg wert ist, aber bis dahin heisst es erstmal den IST-Zustand geniessen.

Besonders hervorgetan, bei jenem historischen Erstspielshut-out(niemals zuvor hatte eine Krefelder Mannschaft zum Saisonauftakt null Gegentore kassiert) hat sich Neuzugang Ryan Ramsey. Von einigen Dauerpessimisten im Vorfeld schon als Weicheigoon verschrieen, machte er ein überragendes Spiel, sowohl im Dazwischenhauen in der Defensive, als auch im Akzente nach Vorne setzen(2 Tore). Das ist endlich der nötige Kontrast, zu unseren filligranen Eisprinzessinen, die vor allem defensiv dann dauerhaft überlaufen wurden. Ich blicke sehr sehr hoffnungsvoll und zuversichtlich auf die nächsten Wochen.

JARZI

9.9.07 11:16


Krefeld hui, Mannheim.... *hust*

Tjaja Adler, das haben wir aber schon mal besser gesehen...

Nach einem (saaaauknappen.... ääh, souveränen *gg*) Sieg in der ersten Pokalrunde gegen Bietigheim folgte nun am 7.9. das erste Punktspiel in der DEL.
Aber irgendwie hatten die Süssies was dagegen, daß das Adlerherz höher schlägt
Noch keine 2 Minuten waren gespielt, als die DEG die erste Duftmarke setzte und in Überzahl - Shantz saß - das 1:0 erzielte. Wie sollte es auch anders sein: der Übeltäter war natürlich eine Exe.... Kathan.
Die Adler kamen erst spät ins Spiel und konnten den Ausgleich, ebenfalls im Powerplay, durch Sloan in der 12. Minute erzielen, der allerdings nicht sehr lange hielt. Bereits in Spielminute 15 lagen die Süssies wieder mit einem Tor vorne.

In einem zerfahrenen zweiten Spielabschnitt glänzten lediglich die Goalies auf beiden Seiten, bis Ronny Arendt in der 30. Minute wieder egalisierte.

Düsseldorfs erneute Führung anfang des letzten Drittels kam etwas überraschend, und trotz des erhöhten Tempos von Mannheimer Seite blieb dieser Spielstand fast bis zum Ende bestehen. Das Tor zum 4:2 Endstand war, wie es halt oft so ist, ein Empty-Net-Goal, und wieder war es Kathan, der sich in die Torschützenliste eintragen konnte *grrrr*.

Tja, ein erfolgreicher Start in die Saison sieht ein wenig anders aus.... z.B. so, wie es die Pingus machten!
Meinen herzlichsten Glückwunsch! Ich habe die Tabellensache natürlich auch nicht vergessen Und da ich Dich gestern nicht mehr erwischt habe, dann eben hier....

 

 

9.9.07 11:59


2ter Spieltag und schon Rekord

10:9!!!!

So geht in der regel ein Wasserballspiel aus, oder so steht es in mancher Halbzeitpause eines Spieles der Handball-Bundesliga.

Aber gestern ereignete sich im Hühnerstall zu Iserlohn solcherlei Historisches.Die Nürnberg Icetigers gewannen in einem denkwürdigen Spiel mit  10:9 Toren in Roosterland. Nachdem die IceTigers bereits nach 14 Minuten mit 5:1 führten, liessen sie die Roosters auf 4:5 herankommen. Nach dem Zwischenzeitlichen 4:6 schafften es die Roosters, bis zur Drittelpause noch ein 6:6 herzustellen.

Im letzten Drittel gingen jeweils immer die Ice Tigers in Führung, bis zum 9:9 konnten die Roosters aber jedesmal ausgleichen. Erst Ahren Spylo mit einem weiteren Tor zum 10:9 Endstand machte dem Torreigen ein Ende.

Wie es zu solch einem defensiven Offenbarungseid kommen konnte und ob beide Torhüter mittlerweile in Psychologischer Betreuung sind, muss geprüft werden. Zumindest soll auch der Profischiri dieser Partie einen nicht unerheblichen Anteil an diesem Torreigen, durch seinen Strafzeitenreigen gehabt haben. Wenn man auf den Spielberichtsbogen blickt, fällt einem auf, dass er den dreifachen Umfang eines "normalen" Spieles hat.

Jedenfalls sollte es einen nicht wundern, wenn in dieser Woche das Trainingsprogramm beider Teams Penaltykilling und Abwehrverhalten im Allgemeinen und auch im Besonderen beinhaltet.

JARZI

10.9.07 12:56


Resumee

Sechs Spieltage sind rum und man kann schonmal eine erste Zwischenbilanz ziehen.

Aus Sicht der Teams die wir mögen, hat die sason mehr als durchwachsen angefangen. Die Adler, ihreszeichens Deutscher Eishockeymeister, haben von 6 Spielen sage und schreibe 5 verloren auch wenn aus 2 der 5 Begegnungen zumindest noich ein Punkt geholt wurde.

Die Pinguine waren zwar nach dem ersten Spieltag zwar Tabellenführer, aber sind danach in die unteren gefilde durchgereicht worden, weil man zwar bei den Heimspielen punktet, aber nicht siegt und auswärts noch keinen Punkt ergattern konnte

Tappara war zwischenzeitlich mal tabellenvorletzter, weil Auswärts auch garnix geht, konnte sich mit einem 5:2 Sieg gegen die Pelicans wenigstens etwas Luft nach Oben verschaffen.

lediglich die Hamburg Freezers schlagen sich ordentlich und haben sich, wenn auch auf Kosten der armen Adler, nach einem kapiutalen Fehlstart, zumindest bisher in den Oberen Gefilden etabliert.

Zudem flogen sowohl die Adler als auch die Pinguine aus dem Pokal und ein Titel ist von vorneherein futsch!

Stand so gegen Ende September ist nun allgemeine Depression mit andauernder Schreibunlust bei den Blogprotaginisten, die sich wohl nur ändert , wenn wieder altgewohnte Siegesserien einzug halten!!!

Jarzi

24.9.07 20:18


Kategorien Vorfreude DEL SM-Liiga NHL Nationalteams Mix Schimpfen muß! Hockey-Chats

Gratis bloggen bei
myblog.de