Hockey ...ruuuules!

Die Nr.1 am Tammerkoski sind WIR!

Nein, nicht Mannheim *gg*.... die anderen wir! Tappara!!

Jaaahaha, das Stadtduell um die Vorherrschaft in Tampere geht eindeutig, unumstritten und souverän (nein, ich werde es nicht lassen *fg*) an die Äxte!

Gleich zwei Begegnungen innerhalb von zwei Tagen beim Tampere Cup sorgten für Klarheit, bei denen sich Tappara mit 3:0 und 4:2 gegen Ilves durchsetzen konnte und deutlich gemacht hat, wer das einzig wahre Team der Stadt ist!

Bereits beim ersten Aufeinandertreffen beider Teams am Freitag machten die Äxte deutlich, daß ein hässlicher Lux nix zu melden hat (nee, kein Platz für Objektivität *g*).

Nach einem -mal wieder- torlosen ersten Drittel war es André Benoit, der in der 24. Minute auf Zuspiel von Jonas Enlund den Stein ins Rollen und den Puck ins Tor gebracht hat. In der 28. Minute erhöhte Janne Grönvall auf 2:0, und da dies in doppelter Überzahl passierte, ist es keine Abwertung von Tappara's Leistung, sondern eher ein Kompliment, daß kein Äxtler mit auf die Strafbank gelatscht ist!! Juhuuu *g*.

Das letzte Tor lies eine Weile auf sich warten, denn erst in der 59. Minute machte Juuso Akkanen alles klar mit seinem Treffer zum 3:0 Endstand, und lies das Tapparaherz höher schlagen!
Oooooh ja *g*.

Bereits einen Tag später trafen sich beide Teams auf dem Eis wieder, und Runde zwei konnte eingeläutet werden.

Und gleich mal die große Überraschung vorweg: im ersten Drittel fielen Tore!!
Und zwar das erste gleich mal für Tappara in der 12. Minute in Überzahl durch Jonas Enlund. Doch der Vorsprung hielt nicht sehr lange an, denn in Minute 15 war es Lux Järvinen, der Harri Säteri überwinden konnte, und den Ausgleich erzielte. Doch noch schlimmer wurde es dann kurz vor Drittelende, als Tappara in alte Gewohnheiten verfiel, mit zwei Mann auf der Bank saß, und plötzlich mit 1:2 im Rückstand war. Böse Sache.

Doch das Team ließ sich nicht entmutigen, und in der 28. Minute war es schließlich erneut Jonas Enlund, der den Ausgleich machte, und zwar in *taddaaaa* doppelter Überzahl! *g*.
Bereits knapp drei Minuten später fiel das 3:2 durch Juuso Akkanen, wieder im Powerplay, und in der 41. Minute wurde schließlich alles klar gemacht, als Janne Grönvall, der 2:0-Schütze vom Vortag, mal wieder in doppelter Überzahl (!) auf 4:2 erhöhte und somit den Endstand besorgte.

Aaaaaber.... wer meinen letzten Eintrag da eben gelesen hat und über die Strafen von Metallurg den Kopf geschüttelt hat, dann mal aufgepasst *gg*....
Dauernd Tore im PP... sogar in 2PP... Ilves mit Strafenflut? Vonwegen! Tappara dachte sich wohl: was die können, können wir schon lange, und besser! *lol* Denn auch die Äxte haben es auf nicht weniger als eine 10 min Diszi, eine 5+20 Spieldauer und eine 25 minütige Matchstrafe gebracht! Und dazu noch auf 15 x 2 min!! Was Metallurg um 10 Minuten schlägt *g*! Okay, nix, auf das man wirklich stolz sein kann.... aber auf eine Sache eben doch: der große Unterschied ist, daß Tappara sich davon nicht unterkriegen ließ, und das Spiel trotz der Strafenflut 4:2 für sich entscheiden konnte, während Metallurg gnadenlos 1:8 unterging!

Wie genau die das hingekriegt haben, ist mir nicht ganz klar, denn Ilves hatten tatsächlich nur 14 x 2 min.... dafür aber eindeutig eine miserable Aufteilung der Strafen, wenn man sich mal anguckt, daß sie dauernd Tore in Unterzahl kassierten... naja, Luxe eben *fg* hähä...

Der Endstand beim Tampere Cup 2007 sieht folgendermaßen aus:

1. Espoo Blues
2. Metallurg Magnitogorsk
3. Tappara Tampere
4. Tampereen Ilves
5. Torpedo Nizhni-Novgorod
6. Skellefteå AIK

Nun bin ich seeeehr gespannt auf den Saisonbeginn am 13.9. ... denn wie könnte das erste Spiel anders heißen, als...
Tappara - Ilves?

Addy

19.8.07 16:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de