Hockey ...ruuuules!

SM-Liiga

Favoriten mausern sich

 

So langsam kommen auch die Teams in Finnland in die Pötte, die anfangs zwar sofort zum Favoritenkreis gehörten, aber dann bös vor sich hinschwächelten. Die Clownfressen, aber vor allem die Äxte haben sich gemausert und sind nun standesgemäß in Gefilde vorgedrungen, die zur Hoffnung Berechtigung geben, dass auch dieses Jahr wieder die Play-Offs ohne Weiteres erreicht werden.

Am Ende der Tabelle pendeln sich auch wieder die üblichen Verdächtigen ein und KalPa und Ässat zieren erneut die unteren Plätze.Wie überall auf der Welt sett sicch im Laufe der Zeit doch die Qualität gegen die Kampfkraft durch und die Welt rückt sich wieder in die Ordnung, die man als Fan eines grossen Teams auch erwarten kann*g*

Jedenfalls wird auch in der Suomi Liigazwa wieder um jeden Platz gekämpft, aber am Ende steht doch wieder alles erst in den ÜPlay-Offs auf dem Spiel und dort und nuuur dort wird entschieden, ob man im Nachhinein von einer guten oder aber schlechten Saison reden wird.

Meine ENDmeinung dazu ist : TAPPARA ON TERÄSTÄ!!!! und Clownfressen gegen JUKURIT*g*


JARZI

14.10.07 17:21


Die Nr.1 am Tammerkoski sind WIR!

Nein, nicht Mannheim *gg*.... die anderen wir! Tappara!!

Jaaahaha, das Stadtduell um die Vorherrschaft in Tampere geht eindeutig, unumstritten und souverän (nein, ich werde es nicht lassen *fg*) an die Äxte!

Gleich zwei Begegnungen innerhalb von zwei Tagen beim Tampere Cup sorgten für Klarheit, bei denen sich Tappara mit 3:0 und 4:2 gegen Ilves durchsetzen konnte und deutlich gemacht hat, wer das einzig wahre Team der Stadt ist!

Bereits beim ersten Aufeinandertreffen beider Teams am Freitag machten die Äxte deutlich, daß ein hässlicher Lux nix zu melden hat (nee, kein Platz für Objektivität *g*).

Nach einem -mal wieder- torlosen ersten Drittel war es André Benoit, der in der 24. Minute auf Zuspiel von Jonas Enlund den Stein ins Rollen und den Puck ins Tor gebracht hat. In der 28. Minute erhöhte Janne Grönvall auf 2:0, und da dies in doppelter Überzahl passierte, ist es keine Abwertung von Tappara's Leistung, sondern eher ein Kompliment, daß kein Äxtler mit auf die Strafbank gelatscht ist!! Juhuuu *g*.

Das letzte Tor lies eine Weile auf sich warten, denn erst in der 59. Minute machte Juuso Akkanen alles klar mit seinem Treffer zum 3:0 Endstand, und lies das Tapparaherz höher schlagen!
Oooooh ja *g*.

Bereits einen Tag später trafen sich beide Teams auf dem Eis wieder, und Runde zwei konnte eingeläutet werden.

Und gleich mal die große Überraschung vorweg: im ersten Drittel fielen Tore!!
Und zwar das erste gleich mal für Tappara in der 12. Minute in Überzahl durch Jonas Enlund. Doch der Vorsprung hielt nicht sehr lange an, denn in Minute 15 war es Lux Järvinen, der Harri Säteri überwinden konnte, und den Ausgleich erzielte. Doch noch schlimmer wurde es dann kurz vor Drittelende, als Tappara in alte Gewohnheiten verfiel, mit zwei Mann auf der Bank saß, und plötzlich mit 1:2 im Rückstand war. Böse Sache.

Doch das Team ließ sich nicht entmutigen, und in der 28. Minute war es schließlich erneut Jonas Enlund, der den Ausgleich machte, und zwar in *taddaaaa* doppelter Überzahl! *g*.
Bereits knapp drei Minuten später fiel das 3:2 durch Juuso Akkanen, wieder im Powerplay, und in der 41. Minute wurde schließlich alles klar gemacht, als Janne Grönvall, der 2:0-Schütze vom Vortag, mal wieder in doppelter Überzahl (!) auf 4:2 erhöhte und somit den Endstand besorgte.

Aaaaaber.... wer meinen letzten Eintrag da eben gelesen hat und über die Strafen von Metallurg den Kopf geschüttelt hat, dann mal aufgepasst *gg*....
Dauernd Tore im PP... sogar in 2PP... Ilves mit Strafenflut? Vonwegen! Tappara dachte sich wohl: was die können, können wir schon lange, und besser! *lol* Denn auch die Äxte haben es auf nicht weniger als eine 10 min Diszi, eine 5+20 Spieldauer und eine 25 minütige Matchstrafe gebracht! Und dazu noch auf 15 x 2 min!! Was Metallurg um 10 Minuten schlägt *g*! Okay, nix, auf das man wirklich stolz sein kann.... aber auf eine Sache eben doch: der große Unterschied ist, daß Tappara sich davon nicht unterkriegen ließ, und das Spiel trotz der Strafenflut 4:2 für sich entscheiden konnte, während Metallurg gnadenlos 1:8 unterging!

Wie genau die das hingekriegt haben, ist mir nicht ganz klar, denn Ilves hatten tatsächlich nur 14 x 2 min.... dafür aber eindeutig eine miserable Aufteilung der Strafen, wenn man sich mal anguckt, daß sie dauernd Tore in Unterzahl kassierten... naja, Luxe eben *fg* hähä...

Der Endstand beim Tampere Cup 2007 sieht folgendermaßen aus:

1. Espoo Blues
2. Metallurg Magnitogorsk
3. Tappara Tampere
4. Tampereen Ilves
5. Torpedo Nizhni-Novgorod
6. Skellefteå AIK

Nun bin ich seeeehr gespannt auf den Saisonbeginn am 13.9. ... denn wie könnte das erste Spiel anders heißen, als...
Tappara - Ilves?

Addy

19.8.07 16:17


No rhythm but Blues

Wer hätte das gedacht, die Jungs aus Espoo haben sich doch tatsächlich den Tampere Cup dieses Jahr geschnappt!

Unglaublich, und das nach dieser eher mäßigen "Vorrunde"...
Aufgrund des (meiner Meinung nach eher komischen) zwei-Gruppen-Systems war es Tappara wegen der 1:2 Niederlage gegen Metallurg nicht möglich, um den ersten Platz zu spielen, und so bestritt der russische Meister das Finale gegen die in der Gruppe A bestplatzierten Blues.

Hatten die Blauen noch im ersten Spiel des Cups gegen Metallurg kläglich mit 0:4 versagt, so sorgten sie im alles entscheidenden Spiel für eine heftige Überraschung!
Mit sage und schreibe 8:1 (!) deklassierten sie den Favoriten, der alle vorangegangenen Spiele (4:0, 2:1 und 4:1) gewann, und holten sich den diesjährigen Tampere Cup.

Aber kommen wir mal zu der Art und Weise, wie dies geschah *gg*...

Denn nur eines der insgesamt 9 Tore fiel bei 5 gegen 5! Ein einziges!
Dann gab es noch einen Shorthander, der gleichzeitig das 1:0 für die Blues bedeutete. Was die anderen Tore angeht, so ging das bereits beim 1:1 Ausgleich für Metallurg los, ein Powerplay Tor durch Kaygorodov.

Und dann? Ujujuj...   Nicht weniger als fünf mal trafen die Blauen in doppelter Überzahl! Stand es nach dem ersten Drittel noch unentschieden, so kippte das Spiel im zweiten Spielabschnitt innerhalb von 7 Minuten auf ein 5:1 aus Sicht von Espoo. Im letzten Drittel brauchten die Blues dann auch nur knapp zwei Minuten, um drei weitere Tore zu erzielen, alle mit zwei Mann mehr auf dem Eis, und das Endergebnis von 8:1 in die Geschichtsbücher zu meißeln.

Da fragt man sich natürlich: wie kann das denn sein?! Kommt ja nicht selten vor, daß man mal in Unterzahl spielen muß... aber... ähm... sechs Gegentore in Unterzahl, und fünf davon in doppelter?!
Ich glaube, Disziplin sieht ein kleines bisschen anders aus.

Espoo hatte 14 x 2 min gesammelt, plus zwei mal 10 min Disziplinarstrafen. Aber Metallurg schoß echt den Spatz vom Himmel: die 10 x 2 min sind ja noch harmlos, aber 10 min Diszi, 5+20 min Spieldauer und eine Matchstrafe! Ja sach ma...
Was haben die denn da bitte gemacht? Gekratzt, gespuckt und gebissen?!

Wie auch immer, der Sieger steht fest, Glückwunsch an die Blues!
Wer es selbst so leichtsinnig verkakkt, hat es nicht anders verdient, fertig.

Und wer glaubt, ich würde hier noch etwas über Tappara schreiben: nääää! *g* Die bekommen einen Extraeintrag! Klar, oder?

Addy

19.8.07 16:00


Jumalauta, it's a Meister....

Aaaargh, war ja klar *schmoll*
Irgendwann mußte ja die erste Niederlage kommen (wobei ich ja schon anfing zu phantasieren, daß diese Saison keins meiner Teams je verliert *lol*... nein, ich habe nix getrunken *g*), und irgendwie war auch vorhersehbar, daß es bei diesem Spiel der Fall sein könnte... Naja, und so war es dann auch, Metallurg schlug beim zweiten Spiel im Tampere Cup Tappara völlig unsouverän (*gg*) mit 2:1.

Dabei fing alles so schön an!

Nach einem erneut torlosen ersten Drittel (ist wohl uncool, bei dem Cup im ersten Abschnitt ein Tor zu machen...) waren es die Äxte, die in der 35. min durch Antti Jaatinen mit 1:0 in Führung gingen. Doch was dann folgte, mag ich kaum schreiben, weil ich dann ja dran denken muß und es auf diese Weise schwer fällt, es wegzuignorieren.... und ich würde so gern....
Jedenfalls war es die 37. min, als Jaroslav Kudrna für Metallurg den Ausgleich schoß, und zwar in doppelter Überzahl!! *jaul* Tappara kann es einfach nicht lassen... schießen ein Tor, nehmen Strafzeiten, und schon hat sich wieder alles erledigt *grummel*. Ja ich weiß, ich sollte nicht meckern, schließlich haben sie ja bisher eine sensationelle Vorbereitungsphase gehabt, die mich extremst erfreut hat, aber trotzdem, das ärgert! Das ist wie mit Krefeld und dem Verschlafen des ersten Drittels und mit der ganzen Pinguherde nach vorn rennen *g*. Einige Sachen kann man einem Team irgendwie nicht abgewöhnen, glaub ich...

Jedenfalls fiel die Entscheidung dann in der 46. min durch Jan Marek, und somit hat Metallurg bereits 4 Punkte auf dem Konto. Die wollen doch nicht etwa den Hattrick holen?! *gg*...

Die anderen beiden Partien sind noch nicht beendet, aber ich hoffe jetzt nur noch stärker, daß die Blues gewinnen, weil Ilves auf gar keinen Fall mehr Punkte haben dürfen als Tappara! *kreisch*. Vor allem müssen die beiden morgen gegeneinander ran! *nochlauterkreisch*

Ooooh, ich seh grad den Zwischenstand nach dem ersten Drittel!! *loooool* Ilves: 0.... Blues: 4! *fg* Okay okay, nicht zu früh freuen.... aber sieht schon mal niiiicht schlecht aus, hähä...

Go Blues! (OMG, hab ich das eben geschrieben??....)

Addy

 

Nachtrag: Ilves haben 1:5 gegen die Blues verkakkt! Hähähä....

16.8.07 20:06


Förbannad, it’s a battle axe!

Sowas in der Richtung dachten sich vielleicht die Spieler von Skellefteå, als sie sich am Ende des ersten Spiels beim Tampere Cup mit 1:2 geschlagen geben mussten!
Naa, soll ich an dieser Stelle wieder mein Lieblingswort „souverän“ einwerfen? *gg*….

Am gestrigen Mittwoch startete der 19. Tampere Cup mit den ersten drei Begegnungen Blues-Metallurg, Ilves-Torpedo und *trommelwirbel* Tappara-Skellefteå, bei denen sich die beiden Teams aus Tampere mit 2:1(Tappara) bzw. 2:0 (hässliche Luxe) durchsetzen konnten. Die Blues unterlagen dem amtierenden russischen Meister und Gewinner der letzten beiden Tampere Cups mit 0:4.

Nach einem torlosen ersten Drittel ging Tappara innerhalb von vier Minuten mit 2:0 in Führung durch Tore von Anssi Salmela und Steve Saviano, die beide diese Saison neu zum Team gestoßen sind.
Salmela, der letzte Saison in Lahti gespielt hat, konnte sich bereits beim Nordic Trophy Spiel gegen Kärpät in die Torschützenliste eintragen, und gibt Anlass zur Vorfreude auf das ein oder andere oder viele oder noch mehr Tore in der kommenden Saison *gg*. Saviano glänzte bereits durch einen wichtigen Assist und lässt die Hoffnungen ebenfalls aufblühen, dass sich Tappara da ein paar sehr gute Spieler zusammengesucht hat.

Gaaaanz wichtig zu erwähnen ist, dass das erste Tor unglaublicher weise doch tatsächlich im Powerplay gefallen ist! *g* Leider gilt das gleiche für den 2:1 Anschlusstreffer der Schweidchen Mitte des letzten Drittels, der dann doch noch dem Tommi Nikkilä den Shotout versaut hat *grrr*…

Aber egal, gewonnen ist gewonnen! Und wichtig war’s auch, denn heute muß Tappara dann gegen Metallurg ran, und ich befürchte, das könnte ein wenig schwieriger werden als das gestrige Spiel.

Die beiden anderen SM-Liiganer treten heute gegeneinander an. Eigentlich weiß ich gar nicht so recht, gegen wen ich mehr sein soll *gg*, liegt mir doch das Viertelfinal-Aus immer noch angeschwert im Magen (bööööse Blues!)… Aber naja, eigentlich kann so ziemlich gar nix die Luxe übertreffen, wenn es darum geht, gegen ein SML-Team zu sein, hähä… vielleicht ab und zu mit Ausnahme von Jokerit *gg*… aber die nehmen sich eigentlich nix… ich komm vom Thema ab

Was wollt ich noch sagen? Ach ja: Goooooo Tappara!!

Addy

16.8.07 13:07


Wenn Hermeline mit Äxten spielen...

... muß es nicht unbedingt ein suizidales Blutbad geben, sondern einen SOUVERÄNEN (jaha ) 4:3 Sieg im Eröffnungsspiel der Nordic Trophy!
Tappara hat es doch tatsächlich geschafft, die Meister-Otter im eigenen Bau zu besiegen! *sowasvonfreu* (guck nicht so böse, Jarzi *fg*)

Vor 2011 Zuschauern in der Oulun Energia Areena legte Tappara einen Frühstart hin und ging bereits nach 1:21 min durch Neuzugang Arsi Piispanen mit 1:0 in Führung.
Nach der Hälfte des Spiels konnte Kärpät in Überzahl ausgleichen, doch nur 74 Sekunden später hatte Jonas Enlund für Tappara die Welt wieder in Ordnung gebracht und ein weiterer Neuzugang, Anssi Salmela, konnte eine Minute später sogar den Vorsprung auf 2 Tore ausbauen.
In der 38. Minute verkürzte Kärpät auf 2:3 und schaffte nach knapp sieben Minuten im letzten Drittel sogar den Ausgleich, erneut mit einem Mann mehr auf dem Eis.
Doch Tappara gelang fünfeinhalb Minuten vor Ende des Spiels durch Ojanen der Siegtreffer zum Endstand von 4:3 aus Tampere-Sicht

Und was lernen wir daraus? Tappara ruuuules!! *gg*

Aber mal ganz davon abgesehen konnte man wieder den fast schon traditionell krankhaften Hang zum Unterzahlspiel und den daraus resultierenden Tore-Einfangeffekt erkennen, der mich letzte Saison den einen oder anderen Nerv gekostet hat...
Wie diesmal die Strafzeiten angelegt waren, ist mir leider noch nicht bekannt, außer, daß Oulu 16 und Tampere 28 Minuten hatte, aber Tappara scheint mir eine Powerplay-Panik zu haben und neigt sehr zum Strafbankfolgewahn... Bekommt ein gegnerischer Spieler eine Strafe, so dauert es oft nur wenige Sekunden, bis ihm ein Äxtler folgt, wenn nicht sogar zwei. Nicht ohne Grund kamen bei mir ein paar graue Härchen durch, als ich wieder sah, daß zwei der drei Otter-Tore in Überzahl fielen *jammer*.
Hatten wir das mit dem Déjà-Vu nicht letztens schon mal? *g*...

A(xt)ddy

9.8.07 22:42


Hokki... looooses!

Mit einem souveränen 3:2 gegen Kajaanin Hokki gewann Tappara das heutige Vorbereitungsspiel! Jaaaaa *freu*

Heeeej, was gibt's da zu lachen?! Ein 3:2 kann aber mal sowas von souverän sein, wenn man nur will! *g* Und dass es sich um einen Zweitligisten handelt, ist doch auch egal! Die Zweitligaviecher können ganz schön biestig sein! *draufbesteh*

Wie auch immer. Klar sagt es noch nix aus, aber wenn man dann endlich wieder ein Ergebnis vorgesetzt bekommt, das gerade frisch ausgespielt wurde, freu man sich dann eben auch über sowas.

Morgen köööönnte die Sache schon wieder ganz anders aussehen... da geht's nach Oulu, das erste Spiel der Nordic Trophy steht an! Und Meister Otter wartet... (hör auf der Stelle auf zu grinsen, Jarzi!! *fg*) Wobei ich natürlich nicht hoffe, daß die Sache ganz anders aussieht... nöö, muß nicht unbedingt *g*.
GOOOO TAPPARA!!

Haaaach, wenn man so langsam realisiert, daß wieder Hockey gespielt wird, fängt man doch gleich wieder an zu leben! *freu*

Addy

8.8.07 20:40


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de